5 Goldmedaillen und ein Überraschungssieg – Rückblick auf die Deutsche Meisterschaft

Das war ein heißer Kampf im kalten Wasser.

Bei der Deutschen Meisterschaft in Lienz in Österreich waren manchmal Hundertstel entscheidend für Freude oder Enttäuschung. Unser Verein kann aber durchaus auf eine erfolgreiche Woche zurückblicken.

Mit fünf Goldmedaillen, vier mal Silber und ein Mal Bronze haben wir gezeigt, dass wir ein Team mit Ambitionen sind.

Durch das Hochwasser auf Drau und Isel gab es kurzfristig mehrfache Streckenverlegungen, doch das hinderte unsere Athleten nicht daran, alles zu geben. Auch mussten die Rennen teilweise wegen Gewitter unterbrochen werden, aber es konnten alle Läufe ausgetragen werden.

Wolfgang Pfitzenreuter musste sich im Classic-Rennen bei den Masters nur ganz knapp hinter Günter Heilinger ( RKC Köln) geschlagen geben, dafür „revanchierte“ er sich im Sprint und fegte mit einem Abstand von fast 4 Sekunden vor Günter Heilinger auf Platz 1.

Markus Gickler sicherte sich ebenfalls in der Classic-Disziplin die Goldmedaille, verpasste aber mit der Herrenmannschaft durch eine Hundertstel Sekunde Platz 3.

Nicht zu schlagen war Katharina Welzl, die in ihrer Klasse weibl. Schüler B in beiden Disziplinen auf Rang 1 fuhr.

Weitere Silbermedaillen gingen an Andreas Heilinger, der nur von Tobias Kroener ( Kelsterbach) mit einem Abstand von 2 Hundertstel Sekunden überholt werden konnte; an unsere Juniorenfahrerin Rosa Deinert und unsere Juniorenmannschaft mit Finn Quanz, Emil Huchel und Alexander Hehnen. Eine Bronzemedaille konnte sich Jana Dörfler hinter ihrer Vereinskollegin Rosa Deinert sichern.

Eine nicht zu erwartende Leistung und die entsprechende Platzierung auf Rang 1 erpaddelten sich unsere beiden Junioren-C2-Fahrer Alexander Hehnen und Emil Huchel, die ihren Erfolg kaum fassen konnten.

Für die Final-Läufe hatten sich Finn Quanz und Lena Möbius nach guten Vorläufen qualifiziert, mussten sich aber dort der Konkurrenz geschlagen geben.

Es war eine Tour voller Emotionen und für viele ein unvergessliches Erlebnis. Jetzt sind wir gespannt, wo im nächsten Jahr die Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird.