Monschau – erstes Weltranglistenrennen in diesem Jahr

Am 24. März fand das 63. internationale Wildwasserrennen auf der Rur in Monschau statt.

                                                         

Dieses Rennen zählt zu den bedeutendsten in Deutschland, da es die einzige naturbelassene Wildwasserstrecke in Nordrhein-Westfalen ist.

Es war wieder ein spektakuläres und spannendes Rennen. Da es als Weltranglistenrennen gewertet wird, starteten nicht nur die deutschen Profis, sondern auch bekannte Größen aus den Nachbarländern Luxemburg, den Niederlanden und Belgien.

                                

Die insgesamt etwa 130 Kanuten hatten mit Steinen zu kämpfen und am „Favoritentöter“ kenterte auch der eine oder andere. Hier war der Rettungsdienst mit seinem Team zur Stelle.

                  

                  

Der Streckenverlauf war einmal durch die Altstadt von Monschau bis nach Grünental. Bei schönem Wetter sahen auch ein paar 100 Zuschauer entlang des Flusses ein packendes Rennen der Leistungssportler.

         

                                                           

          

Nach einem harten Wettkampf darf man sich dann auch mal freuen…..

                                                    

               

….unser Siegertrio bei den weibl. Junioren !