Jubiläums-Ausgabe: 50. Rennen auf der Fulda

Das 50. Rennen auf der Fulda begann mit einer Streckenverlegung auf Grund des Hochwassers, an der Kohlhäuserbrücke waren nur noch ca. 70 cm „Freiraum“. Das Sprintrennen am Samstag musste auf der Ersatzstrecke am Bootshaus des Ausrichters KCF ausgetragen werden. Dafür waren dann am Folgetag bei den Classicrennen beste Bedingungen auf der Oberen Fulda zwischen Eichenzell und Fulda-Ziegel.

           

       

Über 300 Kanuten aus 46 Vereinen waren am Start, sie kamen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und der Schweiz. Bei rund 1000 Einzelstarts konnten sich alle Teilnehmer mit den besten Kanuten und Kanutinnen messen, schließlich gilt das Fulda-Rennen als erster Gradmesser im Jahr. Unsere weibliche Juniorin Rosa erfuhr sich auf der  Sprintstecke den dritten Platz und ebenfalls auf Rang drei kamen unsere beiden C2-Fahrer Alex und Emil.