Heißer Kampf bei kühlen Temperaturen

Wintercup – Das Finale

Es war ein schöner, sonniger, kalter aber sehr windiger Tag für die Kanuten auf dem Fühlinger See, die wieder sehr zahlreich, nämlich beinahe 150 Akteure, angetreten sind. Auf Grund der starken Windböen gab es noch kurz vor dem Start eine Streckenänderung. Statt auf der Regatta-Bahn wurde das Rennen jetzt auf den beiden südlich davon gelegenen Seen ausgetragen.

              

                   

           

Die Schüler hatten eine Runde zu fahren, die Klasse ab Jugend musste fünf Mal die Strecke absolvieren. Es bildete sich schnell die Dreiergruppe an der Spitze mit Andreas Heilinger, Marcel Paufler und Joep von Bakel, die uns aus den vorherigen Rennen schon bekannt war. 

          

           

Den Tagessieg konnte Andreas für sich entscheiden, den Gesamtsieg mußte er aber Marcel aus Bremen überlassen. Bei den Schülern fuhr unsere Kanutin Katharina in der Klasse Schüler B auf den zweiten Platz und erreichte in der Gesamtwertung der Schüler einen guten 9.ten Platz.

          

Bei den Frauen landeten unsere weiblichen Junioren Rosa, Jana und Lena in der Tageswertung auf den Plätzen 7, 8 und 9 in der Kategorie ab Jugend.

          

Knapp vor unserem KSK-team hatte die KSG Köln die meisten Teilnehmer gestellt und durfte daher als Sonderpreis ein neues Boot mit nach Hause nehmen. Die Kanufreunde Mainz freuten sich über ein SUP, da sie die meisten Schülerstarts vorzuweisen hatten.

Der Wintercup hat sich als großes Winter-Paddel-Ereignis herumgesprochen und zieht mittlerweile viele begeisterte Kanuten in seinen Bann. Daher freuen wir uns natürlich schon auf den nächsten Start im November und hoffen wieder auf zahlreiche Teilnahme.