Wildwasser Sprint an der Erft

Am Samstag, den 30.06 ging es gemeinsam nach Neuss. Morgens haben wir uns am Bootshaus getroffen. Die Rennboote waren schon Freitag nach dem Training auf den Anhänger verladen und festgezurrt worden. Für unsere Tochter sollte es heute ihr erstes Rennen in der Gruppe Schüler weiblich B geben.
Für die Rennmannschaft ein gewohnter Ablauf, morgendliches Treffen, gemeinsame Fahrt, vor Ort Info, Ausgabe der Startnummern und leichtes Einpaddeln gefolgt vom Warten auf das Rennen. An diesem Renntag standen wieder viele einzelne Rennen statt. Alle Altersklassen, vom Masters über Junioren, Jugend, Schüler A/B/C weiblich und männlich in den Disziplinen Kajak (K1) und Canadier (C1).

 

 

Die Teilnehmer kommen aus vielen Bereichen NRW’s aber auch aus Hessen. Denn neben dem Rennen geht es auch um die westdeutsche Meisterschaft und die hessische Meisterschaft.

 

Ausrichtender Verein KCD
Das Rennen wurde vom KCD aus Düsseldorf ausgerichtet. Die Sprintstrecke auf der Erft war so angelegt, dass die Spitzenathleten bei den Herren knapp unter 40 Sekunden benötigten. Die Durchfahrt unter der Doppelbogenbrücke war durch einen Schwall und das niedrige Wasser eine technisch anspruchsvollere Stelle. Der Streckenteil davor und danach war eher auf Geschwindigkeit ausgelegt. An der Brücke und im weiteren Verlauf waren 2 Retter von der Wasserwart im Wasser. Für das leibliche wohl war mit gegrilltem Fleisch, Salaten, Wassermelonen und Kuchen sowie Getränken bestens gesorgt. Am Mittag kam dann noch der örtliche Eiswagen, passend zum super warmen Wetter.
Zum Abschluss die Siegerehrung. Insgesamt ein gelungener Renntag.

Ergebnisliste